Anfrage
Landhotel Marienschlössl Eichingerbauer | Eich 34, A-5310 Mondsee | T: +43 (0) 6232 2658 - 0 | info@eichingerbauer.at
Zum Hotel
Heller Pausenbereich im Seminarhotel Eichingerbauer

Wie Sie mehr aus Ihrem Seminar machen

Abwechslungsreiches Seminar? Bringen Sie Schwung ins Team und nutzen Sie aktiv die Pausen

Seminarpausen sind ebenso wichtig wie Seminare selbst und haben daher gebührlich Beachtung verdient. Wie Pausen sinnvoll gestaltet werden, dazu geben wir Ihnen nachfolgend Anregungen. Aber auch kleine Übungen in der Gruppe während des Seminars selbst bringen Abwechslung in den Ablauf und bereichern den Tag um gemeinsames, spielerisches Erleben.

Körper aktivieren

Sitzt man im Seminarraum stundenlang ruhig, dann macht es Sinn, sich in der Pause zu aktivieren. Stehen anstatt sitzen oder sich nach Möglichkeit sogar bei einem kurzen Spaziergang die Füße zu vertreten sorgt für wohltuende Abwechslung und fördert die Konzentration.

Ortswechsel

So wie eine Veränderung der Körperposition für den Körper entspannend ist, so entspannt ein Ortswechsel den Geist. Schauen Sie sich um: Gibt es einen speziellen Pausenraum, ein Foyer, eine Terrasse? Im Landhotel Eichingerbauer verfügt jeder Seminarraum über einen Balkon oder über eine Terrasse, auf der Sie zwischendurch Luft tanken können, an Ihrem Getränk nippen und den Blick ins Grüne genießen.

Pause in Gesellschaft oder alleine?

Heller Pausenbereich im Seminarhotel Eichingerbauer

Pausenbereich mit Blick ins Freie

Je nach Typ, ob introvertiert oder extrovertiert, wird die Pause lieber alleine oder gemeinsam mit anderen verbracht. Der eine sortiert seine Gedanken lieber im Stillen, während der andere in Kontakt mit anderen so richtig auftankt. Gerade bei Seminaren bieten die Pausen die Chance, das Gehörte Revue passieren zu lassen und sich auszutauschen.

Smalltalk

Smalltalk in der Pause ist nicht zu unterschätzen. Gespräche über die Umgebung, über die Anreise, Fragen über die Einrichtungen vor Ort … beiläufige Konversationen lockern den Rahmen auf und bringt Sie ungezwungen mit anderen in Kontakt.

Seminarverköstigung

Auch Stärkungen sind in den Pausen angesagt. Da hat das Eichingerbauer-Team vorgesorgt: Süße und pikante Snacks sowie Kaffee, andere Heißgetränke und Erfrischungsgetränke werden in den kleinen Pausen innerhalb der Seminarpauschalen gereicht. Zu Mittag oder als Abschluss eines Seminartages können Sie zudem die köstlichen Gerichte aus der Küche genießen.

Aktivierungsübungen in der Gruppe

Auch innerhalb des Seminars lässt sich prima Abwechslung schaffen und zwar durch spielerische Aktivitäten, die meist Bewegung beinhalten und Aufmerksamkeit, Konzentration, Reaktionsfähigkeit und Ähnliches fordern. Anfangs mögen manche Teilnehmer noch befangen sein, doch nach einigen Runden lockern solche Übungen durch Spaß und gemeinsames Erleben die Atmosphäre auf.

Beispiele für Auflockerungsübungen:

1. Mond und Satellit

Alle Teilnehmer stehen im Kreis. Jeder Teilnehmer bestimmt gedanklich einen anderen Teilnehmer als seinen „Mond“. Gleichzeitig ist jeder Teilnehmer auch Satellit. Auf Zeichen des Trainers geht es nun darum, möglichst schnell als Satellit seinen Mond drei Mal zu umkreisen. Kuddelmuddel und Spaß sind vorprogrammiert!

2. Klatschen weitergeben

Die Teilnehmer bilden einen Kreis und geben reihum ein Klatschen weiter. Varianten sind beispielsweise, bei Doppelklatschen die Richtung zu wechseln oder einen bestimmten Rhythmus zu klatschen (z.B. Dreivierteltakt).

Haben Sie Ihr nächstes Seminar im Landhotel Eichingerbauer schon geplant? Falls nicht, dann freuen wir uns über Ihre Anfrage!

Schlagwörter: , , , , , ,

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse eine Antwort